Jahresprojekt 2014 – Nico: Halbes Herz – Ein ganzes Leben

Bereits 3 schwere Herz-Operationen am offenen Brustkorb musste der kleine 4-jährige Nico aus dem Bezirk Vöcklabruck über sich ergehen lassen um überleben zu können. Eine weitere – und hoffentlich letzte – schwere Operation hat er im Jahr 2015.

Nach vielen Komplikationen wurde Nico 10 Monate nach seiner Geburt das erste Mal aus dem Krankenhaus entlassen. Die Wohnung wurde mit lebensnotwendigen Geräten für ihn ausgestattet (Beatmungsmaschine, Absauggerät, Sauerstoff, Herzüberwachung, usw.).

Er wurde 1 1/2 Jahre mittels einer Beatmungsmaschine zu Hause künstlich beatmet. Nun kann er alleine atmen und bekommt 24 h Sauerstoff. Er muss jedoch zwischen 40 & 120 mal am Tag abgesaugt werden.

Durch den Luftröhrenschnitt kann Nico nicht sprechen und lautieren. Er hat keine Stimme.
Essen lernen ist für ihn eine große Herausforderung und Geduldsprobe.
Durch viele Therapien (Physiotherapie, Logopädie, Frühförderung,…) lernt er mühsam seinen Entwicklungsrückstand nachzuholen. Im Moment lernt Nico laufen.

Durch den hohen Pflegeaufwand können die Eltern nur Teilzeit arbeiten. In dieser Zeit und auch zur Entlastung wird die Pflege und Betreuung von Nico durch mobile Kinder- Intensivkrankenschwestern unterstützt.

Mit unserer Spende wollen wir heuer helfen, zumindest die finanzielle Belastung von Nicos Erkrankung für seine Familie etwas abzufedern.

Brief an potentielle Unterstützer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.